X-mapper - Karten-Modul für FotoWare

Folgen

Aufnahmeorte von Fotos auf Karten finden 

Das X-mapper Karten-Modul von Xenario ist ein Add-On zu allen FotoWare Web-Systemen und setzt auf der FotoWare RESTful API auf. X-mapper ermöglicht es Anwendern, vorhandene Georeferenzen von Assets in benutzerdefinierten Karten zu visualisieren. Benutzer können manuell Koordinaten zu nicht referenzierten Dateien hinzufügen, indem sie einen Ort in X-Mapper-Karte zuweisen.

X-mapper_Montage_mit_Pfeil.jpg

  Interesse an X-mapper?

Kundenspezifische Karten-Quellen

Die App soll Benutzern helfen, den Aufnahmeort eines Assets auf einer Karte zu finden und interessante oder verwandte Assets in der Nähe ausfindig zu machen. Das System kann mit vielen webbasierten Kartendiensten wie Google Maps, Bing Maps und Open Street Maps integriert werden. Weit verbreitete Geoinformationssysteme wie ESRI ArcGIS oder Systeme können ebenfalls als Kartenquellen verwendet werden.

mceclip0.png

 

Funktionen

  • On-the-fly-Erkennung und Konvertierung von GPS-Koordinaten in Bildern und Video.
  • Konfigurierbare Auswahl von Kartenanbietern, z.B. Mapbox, Google und Bing Maps.

FotoWare Benutzeroberfläche

  • Metadatenanzeige von GPS-Koordinaten in ihrem ursprünglichen Format, transformiert und manuell eingegeben.
  • Anzeige eines GPS-Markers, wenn GPS-Koordinaten im Bild oder Video erkannt werden.

X-Mapper Benutzeroberfläche

  • Manuelle Auswahl verschiedener integrierter Karten.
  • Auswahl von verschiedenen Archiven als Medienquelle.
  • Zoom-Funktion - zoomen und schwenken.
  • Regionensuche - Suche nach allen Bildern innerhalb eines bestimmten Radius.
  • Die Suchfunktion zeigt alle zugehörigen Bilder und Videos auf der Karte an.
  • Eingrenzug der Suche nach Aufnahme-Datum und Uhrzeit.
  • Speicherung von Suchen im Ergebnisfenster als Sprungmarke, um Assets in FotoWare zu sehen.
  • Gruppierung von lokal zusammenhängenden Treffern.
  • Interaktiver Karten-Pin zeigt Vorschau des Assets in Popup-Fenster. 
  • Optionale Heatmap-Anzeige zur Anzeige einer regionalen Trefferdichte.
  • Nachbearbeitung von Geo-Daten durch Verschieben des Karten-Pins per Drag & Drop (Ursprungsdaten bleiben unberührt).

Besondere Videofunktionen:

  • Karten-Anzeige einer GPS-Strecke während der Wiedergabe eines Videos, um z. B. die Route eines Verkehrsmittels zu visualisieren.
  • Verwendung der GPS-Strecke zur Steuerung der Videowiedergabe.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.