DSGVO 01 - Mitarbeiterfotos DSGVO-konform verwalten - Einführung

Folgen

Was ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)?

Die im Jahr 2016 von der EU beschlossene Datenschutz-Grundverordnung ist mitsamt aller daran gebundenen Verordnungen seit Mai 2018 anzuwenden und regelt EU-weit den Umgang mit personenbezogenen Daten im privaten und geschäftlichen Kontext. 

Da Abbildungen von Menschen auf Fotos und Videos ebenfalls als personenbezogene Daten gelten können, müssen Aufnahmen von Mitarbeitern, die beispielsweise bei Firmenveranstaltungen, Messen oder speziellen Team-Shootings gemacht werden, gemäß der DSGVO-Regularien verarbeitet werden.

 

 DSGVO Video-Serie 1/6

Lernen Sie im ersten und einführenden Teil unserer sechsteiligen Videoserie, welche Anforderungen sich aus der DSGVO an die Speicherung und Verwendung von Mitarbeiterfotos in Marketing und PR ableiten lassen. Erfahren Sie, welche einfachen Regeln sich für die Praxis daraus ergeben. 

 

 

DSGVO-Gesetze und deren Auswirkungen für die Arbeit in Marketing und PR

Anforderung an die Verwaltung von Mitarbeiterfotos DSGVO-Gesetz
Einholung einer Mitarbeiter- Einwilligung zu Fotoaufnahmen und deren Speicherung/Verarbeitung

Art. 6 DSGVO - https://dsgvo-gesetz.de/art-6-dsgvo/

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

  1. Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für (... ) gegeben;
Einholung der Mitarbeiter- Einwilligung zur spezifizierten Verwendung der Medien. Logische Verknüpfung von Fotos und Einwilligung.

Art. 6 DSGVO - https://dsgvo-gesetz.de/art-6-dsgvo/

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

  1. Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;

Art. 7 DSGVO - https://dsgvo-gesetz.de/art-7-dsgvo/

Bedingungen für die Einwilligung 

  1. Beruht die Verarbeitung auf einer Einwilligung, muss der Verantwortliche nachweisen können, dass die betroffene Person in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt hat.
Mitarbeitern einen Widerruf der erteilten Einwilligung ermöglichen und bei Widerruf Dateien für den Zugriff sperren. 

Art. 7 DSGVO - https://dsgvo-gesetz.de/art-7-dsgvo/

Bedingungen für die Einwilligung

3. Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. (...)

Auf Verlangen alle im Unternehmen existierenden Aufnahmen des betreffenden Mitarbeiters finden und präsentieren.

Art. 15 DSGVO - https://dsgvo-gesetz.de/art-15-dsgvo/

Auskunftsrecht der betroffenen Person

  1. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:
    1. die Verarbeitungszwecke; (...)
Auf Verlangen alle im Unternehmen existierenden Aufnahmen des betreffenden Mitarbeiters löschen.

Art. 17 DSGVO - https://dsgvo-gesetz.de/art-17-dsgvo/

Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden")

  1. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen (...)
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.