Taxonomie-Filterung auf oberer Ebene erzielt keine Treffer obwohl Unterpunkte Assets beinhalten

Folgen
Bei Nutzung von hierarchischen Taxonomien zur Navigation/Filterung in Archiven, wird bei Klick auf einen Begriff eine Suche nach diesem Begriff und dessen Unterpunkten erzeugt.
 
Um zu verhindern, dass dieser generierte Suchstring eine zu große Komplexität und Länge erreicht, ist die Funktion auf 25 Begriffe limitiert.
Das bedeutet sobald einem Taxonomie-Eintrag mehr als 24 Unterbegriffe zugeordnet sind, beschränkt sich die Suche nur noch auf den Oberbegriff und schließt die Unterbegriffe nicht mehr ein.
 
Um dadurch unvorhersehbare Filterergebnisse für die Nutzer zu verhindern, können verschiedene Lösungen verfolgt werden:

Lösung 1:

Verschlagworten Sie im betroffenen Feld nicht nur mit dem Begriff aus der untersten Ebene, sondern immer auch mit den Begriffen der übergeordneten Knoten.
 

Lösung 2:

Falls die Assets schon in großer Anzahl nur mit Unterbegriffen verschlagwortet sind, entfernen Sie für diesen oder alle Oberbegriffe des Taxonomiefeldes die Option "Abfrage" in der Bearbeitungsmaske der Knoten. Dadurch wird der Nutzer gezwungen einen oder mehrere Begriffe der nächsten Ebene zur Suche/Filterung auszuwählen.
 

Lösung 3:

Ihr Oberbegriff wird zwar nicht im Feld (welches für die Taxonomie-Navigation genutzt wird) eingefüllt, aber in einem anderen Feld geführt? Dann können Sie in der Bearbeitungsmaske des Knotens eine benutzerdefinierte Suche einfüllen.
 
Beispiel:
Sie nutzen Feld #501 für die Verschlagwortung anhand von "Produktnamen". Die Produktnamen sind durch Produktbereiche hierarchisch strukturiert.
 
> Produktbereich1
     > Produktname1
     > Produktname2
     > ...
     > Produktname25
 
In Feld #501 sind nur Produktnamen eingefüllt.
Die Produktbereiche sind in Feld #500 eingepflegt.
 
In diesem Fall kann für den Taxonomie-Eintrag "Produktbereich1" die benutzerdefinierte Suche "500:Produktbereich1" hinterlegt werden.
 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.