MongoDB Dienst stoppt nach dem Start gleich wieder

Folgen
Für Probleme beim Start des MongoDB Dienstes kann es verschiedene Gründe geben.
  • Der freie Speicherplatz auf dem Server ist verbraucht (dies betrifft das Laufwerk auf dem die ProgrammData/FotoWare Ordnerstruktur abgelegt ist)
  • Security-Systeme erkennen den MongoDB Dienst fälschlich als Angriff und unterbinden das Starten des Dienstes
  • Einträge in der Datenbank sind fehlerhaft (z.B. aufgrund eines Ausfalls während des Pushe aus dem Index Manager)
In der folgenden Tabelle sind einige Lösungswege aufgezeigt.
 
Fehlerbild Fehlerquellen Lösung
FotoWeb ist gestoppt und kann nicht wieder gestartet werden.
 
Das FWEvent.log zeigt kontinuierlich die Nachrichten für den Index Manager:
 
FWIM Lost connection to FotoWeb DB. Will retry...
 
FWIM Connection to FotoWeb DB reopened.
Auf dem Server besteht nicht genug freier Speicherplatz
Prüfen Sie den Speicherplatz
 
Ggf. können alte Dateien aus den Ordnern:
 
  • C:\ProgramData\FotoWare\Crash Reports
  • C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Operations\Logs
  • C:\ProgramData\FotoWare\Log Files
  • C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Site Settings\<Ihr Sitename>\Users\<Loginname>\Background Tasks
gelöscht werden.
FotoWeb ist gestoppt und kann nicht wieder gestartet werden.
 
Das FWEvent.log zeigt kontinuierlich die Nachrichten für den Index Manager:
 
FWIM Lost connection to FotoWeb DB. Will retry...
 
FWIM Connection to FotoWeb DB reopened.
Security-System mit Scan der Arbeitslast missversteht Prozesse als Angriff
Prüfen Sie den Speicherplatz
 
Solche Systeme müssen "trainiert" werden, um selbst erkennen zu können welche Prozesse "Normales Verhalten" sind.
Bitte prüfen Sie die Dokumentation des Security-Systems in Hinblick auf die Konfiguration.
In der Datei mongod.log im Ordner C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Operations\Logs\MongoDB erscheint die Nachricht: 
 
***aborting after fassert() failure
Ein fehlerhafter Eintrag führt zum Abbruch
Verständigen Sie unseren Support, um Unterstützung beim sicheren Ausführen der folgenden Schritte zu bekommen:
 
  1. Stoppen Sie den MongoDB
  2. Löschen Sie alle "fotoware."-Dateien (fotoware.0 - fotoware.ns) im Ordner C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Operations\MongoDBData
    Achtung: nur "fotoware."-Dateien! Das Löschen der übrigen Dateien führt zur nicht wiederherstellbaren Löschungen der Konfigurations- und Benutzereinstellungen!
  3. Starten Sie den MongoDB Dienst
  4. Starten Sie das FotoWeb über die Schaltfläche im OperationsCenter
 
Oder nach dem ersten in der Datei mongod.log im Ordner C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Operations\Logs\MongoDB erscheinen hintereinander die Nachrichten:
 
recover C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Operations\MongoDBData\journal\j._...
 
dbexception during recovery: 15923 couldn't get file length when opening mapping ...
Beim Abbruch wurden die Journal-Dateien nicht gelöscht
Verständigen Sie unseren Support, um Unterstützung beim sicheren Ausführen der folgenden Schritte zu bekommen:
 
  1. Stoppen Sie den MongoDB
  2. Löschen Sie alle "fotoware."-Dateien (fotoware.0 - fotoware.ns) im Ordner C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Operations\MongoDBData
    Achtung: nur "fotoware."-Dateien! Das Löschen der übrigen Dateien führt zur nicht wiederherstellbaren Löschungen der Konfigurations- und Benutzereinstellungen!
  3. Löschen Sie die "j._"-Dateien aus dem Ordner C:\ProgramData\FotoWare\FotoWeb\Operations\MongoDBData\journal 
  4. Starten Sie den MongoDB Dienst
  5. Starten Sie das FotoWeb über die Schaltfläche im OperationsCenter
 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.