FotoWeb Suchausdrücke

Folgen
FotoWeb Suchausdrücke können sowohl von normalen Benutzern wie auch von API-Clients verwendet werden, um genauere Suchergebnisse zu erhalten.
 
Features:
  • Boolesche Operatoren (AND, OR, NOT)
  • Suche in spezifischen Metadatenfelder vs. "Volltextsuche "
  • Datum und numerische Bereiche
Suchausdrücke können in folgenden Orten verwendet werden:
  • Im Suchfeld in der Main Oberfläche sowie in der Pro Oberfläche
  • In Sammlungsabfragen durch einen API-Client
  • In der benutzerdefinierten Suche eines Taxonomie-Eintrages
Suchausdrücke sind nur ein Teil der Suchsyntax. Bestehende kundenspezifische Suchen über Taxonomie-Einträge funktionieren weiterhin und müssen nicht zwangsläufig angepasst werden.
 
Definitionen
Eine Suchausdruck ist eine Zeichenfolge, die aus folgenden Komponenten besteht:
 
 
Definition    Erklärung    Beispiel
         
Bedingung   Eine komplexe Bedingung, die die gefundenen Dateien erfüllen müssen. Diese kann aus Aussagen, Boolesche Operatoren wie AND, OR und NOT sowie andere Bedingungen (Unterabschnitten) bestehen.  
London
"New York"
         
Aussage   Eine Aussage ist der Hauptbestandteil den die Treffer erfüllen müssen. Üblicherweise besteht sie aus einem Begriff und einer Spezifizierung, z.B. des Metadatenfeldes in dem der Begriff enthalten sein soll oder die Volltextsuche.  
London
90:"New York"
         
Begriff   Ein Begriff ist der Inhalt nach dem gesucht werden soll. Dies kann ein Wort, eine Phrase, eine Zahl, ein Datum oder ein festgelegter Nummern- oder Datumsbereich sein.  
London
90:London OR 90:"New York"
 
In der Regel ist jeder Suchausdruck eine Bedingung.
 
Eine Aussage, die allein steht, ist auch eine Bedingung (einfache Bedingung) und damit ein gültiger Suchausdruck.
 
Ein Begriff, der allein steht, ist auch eine Aussage (Volltext Aussage), die im Rahmen gegen alle Metadaten eines Asset auf Übereinstimmung geprüft wird. Es ist daher auch eine Bedingung und damit ein gültiger Suchausdruck.
 
In den folgenden Abschnitten über Begriffe, Aussagen und Bedingungen, Sie können also alle Beispiele als tatsächliche Suchausdrücke verwenden und in FotoWeb testen.
 
 

Begriff

Ein Begriff beschreibt Inhalt der übereinstimmen soll, wie ein Wort, eine Phrase oder Wertebereich. Ein Suchausdruck, der aus nur einem Begriff besteht verursacht in FotoWeb eine "Volltextsuche", in allen verfügbaren Metadatenfeldern.
 
FotoWeb erkennt die folgenden Begriffe:
 
 
Definition   Erklärung   Beispiel
         
Wort  

Ein Wort ist eine Zeichenfolge in Unicode auf deren Vorhandensein geprüft wird. Einzelne Worte werden nicht in Anführungsstriche gesetzt. Sie dürfen keine Leerzeichen und spezielle Zeichen (genannt Trennzeichen) wie  - + & | ( ) " ~ : enthalten.

"Reservierte Worte" (unabhängig von Groß-/Kleinschreibung) zur Nutzung innerhalb der Anwendung können nicht als Suchwort genutzt werden, sie werden aus dem Suchausdruck entfernt. Reservierte Worte sind beispielsweise: and, or, not, to.

Um eine Suche nach Phrasen mit Leerzeichen, Trennzeichen oder reservierten Worten zu suchen nuten Sie doppelte Anführungsstriche - siehe unten.

Worte können Wildcards (? *) enthalten.

 

London
orange
notebook
austin*powers
201?

Die folgenden Suchausdrücke sind keine "Worte" und unterliegen einer anderen Interpretation des Systems:

New York
Tom&Jerry
and
   

 

 

 

Phrase  

Eine Phrase ist ebenfalls eine Zeichenfolge in Unicode auf deren Vorhandensein geprüft wird. Phrasen werden in doppelte Anführungsstriche gesetzt. Sie dürfen Leerzeichen, Trennzeichen und reservierte Worte enthalten.

Phrasen haben die selbe Syntax wie Zeichenfolgen in der JSON Programmiersprache. Dies heißt, ein Backslash (\) hat eine besondere Bedeutung. Er beschreibt den Beginn einer Ausnahme (=Escape). Escape-Sequenzen sind weiter unten beschrieben.

Phrasen können Wildcards (? *) enthalten.

Worte und Zeichen mit spezieller Bedeutung werden automatisch aus der Index Manager Suchanfrage entfernt. Dieses schließt "and", "or", "not", "contains" und die Zeichen % # ~ | ( ) ein.

 

"New York"
"fish and chips"
"Tom&Jerry"
"Austin \"Danger\" Powers"
"Austin*Powers"
"201?-??-??"

Die folgende Phrase ist nicht gültig. Es zeigt warum die Backslashes zur Ausnahmeeinleitung für "Danger" benötigt werden:

"Austin "Danger" Powers"

Die beiden folgenden Phrasen sind gleichbedeutend, da das %-Zeichen und das Wort "and" aus der Suchanfrage entfernt werden:

"60% Vodka and 40% milk"
"60 Vodka 40 milk"
   

 

 

 

Wertebereich  

Ein Wertebereich ist ein Paar, entweder numerischer Werte oder Datumswerte. Die Suche findet alle numerischen oder Datumswerte, die in den Wertebereich fallen.

Numerische Werte können Ganzzahlen oder Gleitkommazahlen sein.

Datumswerte können in IPTC (YYYYMMDD) oder ISO8601 (YYYY-MM-DD or YYYY-MM-DDThh:mm:ss.sZ) Format genutzt werden.

Die Syntax eines Wertebereiches ist:

min_value TO max_value

wobei "TO" unabhängig von Groß-/Kleinschreibung ist. Oder

min_value~~max_value

 

20140101~~20141231
2014-01-01 TO 2014-12-31
2000~~2014
0.5 TO 0.9
 
API-Clients sollten Phrasen gegenüber Wörtern bevorzugen. Dies ist besonders wichtig, wenn Suchausdrücke aus Benutzereingaben konstruiert werden. Durch die Codierung von Benutzereingaben mit Escape-Sequenzen, können API-Client-Injection-Angriffe verhindert werden, bei denen Benutzer Phrasen eingeben könnten, um aus den Anführungsstrichen "auszubrechen" und beliebige Suchen auszuführen.
 

Escape Sequenzen

Phrasen unterstützen folgende Escape Sequenzen:
 
Escape Sequenz   Zeichen
\b   Backspace
\f   Formfeed
\n   Newline
\r   Carriage return
\t   Horizontal tab
\uXXXX   Beliebiges Unicode Zeichen, beschrieben durch eine 4-digit Hexadezimalzahl. Beispiel "\u30C4" steht für das Japanische Zeichen ツ.
\(beliebiges anderes Zeichen)  

Ein Backslash gefolgt von einem Zeichen das in dieser Tabelle noch nicht gelistet ist, wird als exaktes Zeichen interpretiert. Dies ist nützlich für

  • Suche nach dem Backslash-Zeichen (als Doppel-Backslash eingeben, \\)
  • Suche nach Anführungsstrichen (als Backslash gefolgt von einem doppelten Anführungsstrich eingeben, \")

Diese beiden Zeichen sind für einige Suchen bedeutungsvoll. Beispiele:

"c:\\windows\\system32"
"Austin \"Danger\" Powers"
 
Aussage
Die Aussage ist ein primärer Suchausdruck, welche Inhalte der Assets, welchen Werten entsprechen sollen. Typischerweise gibt es spezifizierte Sets von Metadaten und Attributen, die mit dem gesuchten Begriff verglichen werden.
 
FotoWeb versteht folgende Aussagen:
 
Aussage   Erklärung   Beispiel
         
Volltext  

Prüfung aller Metadaten und Dateibezeichnungen der Assets.

Die Syntax ist ein einfacher Begriff ohne Zusätze.

 
"New York"
   

 

   
Feld  

Prüft das Vorkommen eines Begriffs in einem einzigen Metadatenfeld.

Syntax:

field_number:term

wobei field_number eine Ganzzahl ist, die das Metadatenfeld spezifiziert.

 
80:"John Doe"
90:London
 

Boolesche Operatoren

Eine Bedingung kombiniert Aussagen und andere Bedingungen mit Booleschen Operatoren.
 
Operatoren können als Wörter (beispielsweise "and") oder als Begrenzungszeichen (wie "&") geschrieben werden. Operatoren sind unabhängig von Groß- und Kleinschreibung, d.h. "AND" hat die gleiche Bedeutung wie "and".
 
FotoWeb unterstützt die folgenden Booleschen Operatoren:
 
Operator   Erklärung   Beispiel
         
UND-Verknüpfung (AND, &)  

Ausdruck passt, wenn beide Operanden übereinstimmen.

Der Operator "AND" kann auch weggelassen werden. Wenn zwei Bedingungen nebeneinander gesetzt werden, wird die Kombination mit "AND" impliziert.

 

Die folgenden Beispiele sind gleichbedeutend:

apples AND pears
apples & pears
apples pears
   

 

 

 

ODER-Verknüpfung (OR, |)   Ausdruck passt, wenn einer der beiden Operanden übereinstimmt.  
apples OR pears
apples | (pears or bananas)
         
Verneinung (NOT, -)   Ausdruck passt, wenn Operanden nicht übereinstimmen.  
NOT apples
-apples

Die folgenden Beispiele sind gleichbedeutend:

apples AND - pears
apples AND NOT pears
apples NOT pears
apples - pears
 
Die Operatoren haben unterschiedliche Priorität. NOT hat höchste Priorität (bindet am stärksten) und OR hat die niedrigste Priorität (bindet am schwächsten). Durch das Zufügen von Klammern kann der Vorrang bestimmt werden.
 
Die folgenden Beispiele zeigen, wie die Vorrangregelung funktioniert. In jeder Zeile zeigt die rechte Spalte einen Ausdruck, der dem in der linken Spalte entspricht. Auf der rechten Seite sind runde Klammern zur Verdeutlichung hinzugefügt.
 
Ausdruck   Interpretation nach Vorrang
a AND b OR c
 
 (a AND b) OR c
 NOT a AND b
 
 (NOT a) AND b
 a OR b AND c
 
 a OR (b AND c)
 a AND NOT b
 
 a AND (NOT b)
 
 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.