Verwalten und Überwachen von Webhook-Anfragen

Folgen

Verwalten von Webhooks

Hinweis: Sie benötigen bestimmte Administratorberechtigungen, um Webhooks zu verwalten.
Wenn Sie sich bei FotoWeb angemeldet haben, klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol in der Kopfnavigation und wählen Sie "Webhooks verwalten".
 
Es sich öffnet das Webhooks-Fenster mit drei Registerkarten, in denen ausgeführte Webhooks aufgelistet sind.
 
webhook1.jpg
 

Öffnen

Die offenen Webhooks sind Anfragen, die noch nicht erfolgreich gelaufen sind. Die Anforderung kann z.B. den Zielserver nicht erreicht haben.
 
FotoWeb versucht es in wachsenden Intervallen mehrmals erneut, bevor die Anfrage aufgegeben wird, da sie nicht erfolgreich durchgeführt werden kann.
 
Wenn Sie eine offene Webhook-Anfrage beenden möchten, können Sie auf die Schaltfläche "Abbrechen" klicken. Der Anforderungseintrag wird dann entfernt und auf der Registerkarte "History" als abgebrochen angezeigt.
 
 
Tipp: Wenn ein Webhook ausgeführt wurde, aber nicht in der Liste sehen ist, klicke auf den "Aktualisieren"-Button.
 

Fehlgeschlagen

Fehlgeschlagene Webhooks sind Anfragen, die nach mehreren Wiederholungen noch nicht durchlaufen werden konnten. Sie können fehlgeschlagene Versuche wiederholen, in diesem Fall beginnt FotoWeb und wiederholt die Anforderung mehrmals.
 
Wenn Sie fehlgeschlagene Webhooks ignorieren, werden sie aus der Liste entfernt und auf die Registerkarte "History" verschoben.
 
 

History

Auf der Registerkarte "History" werden alle Webhooks aufgelistet, die gestartet wurden und deren Status - "abgeschlossen", "fehlgeschlagen" oder "abgebrochen" ist.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.