IT Special: Terminal Lizenz / FotoWare License Server installieren

Folgen

Wozu benötigen Sie einen FotoWare License Server?

  1. Zur Nutzung einer "Redundancy license" einer FotoWare Serveranwendung
  2. Um die FotoWare Client-Anwendung FotoStation einem oder mehreren Nutzern auf einem Terminal Server zur Verfügung zu stellen
In diesem Artikel gehen wir auf die Nutzung der FotoStation auf einem Terminal, z.B. Citrix, ein. Zu diesem
Zweck wird eine Terminal Server License benötigt. Sie kann nur für Kunden mit gültigem SMA bereitgestellt werden.
 

Anforderung einer Terminal Server License

Bitte laden Sie das folgende Formular herunter und füllen es vollständig aus.
 
Legen Sie dabei besonderes Augenmerk auf den Punkt 5.0: License Server Computer.
(Eingabeaufforderung: ipconfig/all; die gesuchte Kennung ist dann in der Zeile „Physikalische Adresse“ zu finden.)
Ohne die Angabe der MAC des Windows Servers, auf dem der FotoWare License Server laufen soll, kann die Terminal Server License nicht ausgeliefert werden!
 
Als unser Kunde können Sie das aufgefüllte Formular in PDF-Form gerne an office@xenario.de senden oder an 0049 511 924949-49 faxen. Wir kümmern uns dann um die weitere Abwicklung.
 

Installation des FotoWare License Servers

Laden Sie die Software "FotoWare License Server" aus dem FotoWare Update Center herunter: https://downloads.fotoware.com/Utilities/LicenseSe...
 
Installieren Sie FWLicenseServerSetup.exe indem Sie den Anweisungen des Installations Assistenten folgen.
 
Bitte stellen Sie sicher, dass in der Firewall der Port 27000 geöffnet ist.
 

Installation der Terminal Server License

1. Benötigte Dateien

Laden Sie sich die Datei fotoware.opt herunter und legen Sie sie in dem FotoWare License Server-Programmordner "C:/Program Files/FotoWare/License Server 11.4" ab.
 
Nach der Anforderung oben erhalten Sie von FotoWare eine License-Datei mit einer Benennung wie z.B. "LicenseFile (34).lic".
Benennen Sie diese in "LicenseFile.lic" um und speichern Sie sie ebenfalls in dem Ordner indem Sie die vorhandene überschreiben.
 
tl-1.jpg
 

2. Anpassung "Named User"

  • Öffnen Sie die fotoware.opt-Datei in einem einfachen Texteditor.
  • Tragen Sie die Windows-Anmeldenamen der Nutzer, denen FotoStation zur Verfügung stehen soll in der Zeile 13 ein. Hier darf nur die entsprechende Anzahl Anmeldenamen eingetragen werden, die auch in der Anforderung an FotoWare übermittelt wurde.
ACHTUNG: Beachten Sie die genaue Schreibweise der Anmeldenamen!
Der Eintrag in der .opt Datei ist case sensitive.
Muss der Nutzer bei der Windows-Anmeldung die Domain nicht angeben, wird diese auch in der .opt-Datei nicht benötigt.
 
tl-2.jpg
 

3. Umgebungsvariable auf dem Terminal definieren

  • Bitte rufen Sie "Systemsteuerung > System" auf
  • Klick auf "Eigenschaften ändern"
    • Das Systemeigenschaften-Fenster öffnet sich
      • Bitte rufen Sie "Systemsteuerung > System" auf
      • Klick auf "Eigenschaften ändern"
        • Das Systemeigenschaften-Fenster öffent sich
        • "Erweitert"-Tab öffnen
          tl-3.jpg
        • Der Klick auf "Umgebungsvariablen"-Button öffnet ein neues Fenster
        • Unter "Systemvariablen" auf "Neu..." klicken
          tl-4.jpg
        • Name der Variable: LM_LICENSE_FILE
        • In Wert der Variable wird der Server auf dem der License Server installiert ist angegeben. Ist dies die gleiche Maschine kann einfach "@localhost" eingetragen werden.
          Für eine andere Maschine im Netzwerk "@servername" (bei Standardverbindung über Port 27000) oder "port@servername" eintragen
    • Anschließend alle Fenster wieder mit "OK" schliessen.

4. FotoWare License Server konfigurieren

  • Der Doppelklick auf "lmtools.exe" im Ordner "C:/Program Files/FotoWare/License Server 11.4" öffnet das Programm LMTOOLS
  • "Configuration using Services" anklicken
  • Der Server wird automatisch eingetragen und ausgewählt (blau hinterlegt)tl-lm1.jpg
  • "Start/Stop/Reread"-Tab öffnen
    Beim ersten Ausführen "Start Server" drücken und anschließend die Konfiguration (.lic + .opt) per "ReRead License File" einlesen.
    tl-lm2.jpg
Bei späteren Änderungen an .lic- und/oder .opt-Datei muss der License Server durch "Stop Server" angehalten, mit "Start Server" neugestartet werden und anschließend wieder ein "ReRead License File" angestoßen werden.
ACHTUNG: Jetzt bitte den Terminal Server neustarten!

5. Test

Nach der Anmeldung mit den Zugangsdaten eines Nutzers, der in der .opt-Datei genannt ist, lässt sich das nun lizensierte Programm "FotoStation" öffnen ohne nach einer Aktivierung zu fragen.
 
Fehlerbehebung:
Fragt FotoStation weiterhin nach dem Aktivierungskey ist dies in den meisten Fällen auf eine falsche Eintragung in der .opt-Datei zurückzuführen.
In LMTOOLS auf dem Tab "Config Services" steht ein LogFile zur Verfügung. Darin werden alle erfolgreichen und nicht erfolgreichen Logins dokumentiert. Hier ist die Schreibweise der Nutzernamen - wie sie vom System für die Anmeldung am License Server verwendet wird - auslesbar. Diese Schreibweise muss in die .opt Datei übernommen werden.
 
Taucht hier keine Anmeldeversuch im Logfile auf, bitte prüfen ob der FLEXnet Dienst läuft.

tl-lm3.jpg 

Vertiefende Informationen von FotoWare:

  • Merging license certificates
  • Configuring the License Server port number
  • Using the Command prompt

 

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.