Bevor Sie FotoWeb installieren - Erforderliche Ports

Folgen

Systemanforderungen

Stellen Sie sicher, dass der Server die Systemanforderungen erfüllt.
 

Erforderliche Ports

Ihr Server muss so konfiguriert werden, dass Verbindungen an folgenden Ports zugelassen werden:
 

Protokol

Port

Details

HTTP Zugiff

TCP Port 80/443 auf dem FotoWeb Server

 
Die Kommunikation zwischen FotoWeb und den Clients (Webbrowser der User) nutzt den TCP Port 80.  Dies ist der reguläre HTTP Port, der in der Firewall des Servers und aller Proxy-Instanzen zwischen FotoWeb Server und externem Netzwerk geöffnet sein muss.
Die können auch eine sichere Verbindung per SSL konfigurieren, siehe: Konfigurieren von FotoWeb für sichere Verbindungen
In diesem Fall ist das FotoWeb über Port 443 erreichbar.
FotoWeb unterstützt keine anderen Ports.
 
Wichtig: Wenn FotoWeb mit dem Webservice Apache genutzt wird müssen beide Ports, 80 und 443, freigeschaltet werden. 
Andere Apps dürfen keinen Anspruch auf einen dieser Ports erheben oder Benachrichtigungen werden im Operations Center-Protokoll veröffentlicht.

FotoWare Client - Server Kommunikation

TCP Port 7000/7001, oder kundeneigener Port auf allen FotoWare Servern auf denen Operations Center eingesetzt ist

TCP Port 7000 muss geöffnet sein, um den Zugriff des Systemadministrators zum Operations Center, und damit die Konfiguration der FotoWare Anwendungen, zu ermöglichen. Dieser Port wird auch für die Kommunikation zwischen FotoWare Server-Anwendungen verwendet. FotoWeb verwendet ihn zum Beispiel für die Verbindung mit Indizes, die auf dem Index Manager Server erstellt wurden.
 
Standardmäßig wird bei der sicheren Kommunikationsport (SSL) ein selbstsigniertes Zertifikat verwendet und die Kommunikation findet über den geöffneten Port 7001 statt. Weitere Informationen unter: Installieren eines separaten Sicherheitszertifikats von einer vertrauenswürdigen Quelle
 
Falls das FotoWeb in der DMZ platziert wurde, muss der Port 7000 für die Administration aus dem internen Netzwerk geöffnet werden.

Kommunikation zwischen Index Manager and FotoWeb

TCP Port 7200 für eingehende Verbindungen zum FotoWeb Server

Index Manager "schiebt" Metadaten auf den FotoWeb-Server. Wenn Index Manager und FotoWeb auf verschiedenen Servern ausgeführt werden, muss die Firewall auf dem FotoWeb-Server eingehende Verbindungen auf Port 7200 zulassen. Weitere Informationen: Sichere Kommunikation zwischen FotoWeb und Index Manager

FotoWare Log Server

UDP Port 7000 auf dem FotoWeb Server

Wie in den Systemanforderungen angegeben, kommuniziert FotoWeb über den UDP-Port 7000 mit dem FotoWare Log Server. Sie sollten daher sicherstellen, dass keine anderen Dienste auf dem Server diesen Port beanspruchen und den Protokollierungsdienst unterbrechen.
 
Der DNS-Server von Microsoft kann diesen Port normalerweise stören, da er für die Verwendung eines beliebigen Ports konfiguriert werden kann. Wenn Sie den DNS-Server von Microsoft verwenden, sollten Sie daher sicherstellen, dass explizit festgelegt wurde, dass Verbindungen auf dem UDP-Port 7000 nicht zugelassen ist.

Active Directory Kommunikation

TCP und UDP Port 389 vom FotoWeb Server zum AD Server

(Port 636 bei SSL-Nutzung zur Verbindung zum AD)

Der Standardport für die Kommunikation mit Active Directory ist 389. Dieser Wert wird bereits vorbelegt, wenn die Active Directory-Optionsseite aktiviert ist . Er kann für spezielle Fälle geändert werden, in denen ein anderer Port ausgewählt wurde, z.B. aus Sicherheitsgründen.
 
Der AD-Server muss eingehenden Datenverkehr an diesem Port sowohl mit TCP als auch mit UDP akzeptieren, daher muss dieser Port in der Firewall für beide Protokolle geöffnet sein. Auf dem FotoWeb-Server müssen keine zusätzlichen Ports für die AD-Unterstützung geöffnet werden.

SMB Zugriff auf Windows Shares (Asset Ablage)

TCP Port 445 vom FotoWeb und Index Manager zum File-Server

FotoWeb greift auf Archive zu, die vom Index Manager indiziert werden. Wenn FotoWeb von einer Benutzeranfrage aufgefordert wird, hoch aufgelöste Objekt aus dem Dateispeicher zu beziehen, wird es vom Dateiserver über SMB abgerufen. Dies beruht auf einer funktionierenden SMB-Verbindung zwischen FotoWeb und dem Dateiserver.
SQL Server
(Wenn Sie eine SQL-Datenbank auf einem anderen Server anschließen möchten)
TCP Port 1433
FotoWeb ist mit einem SQL-Server (SQL Express) gebündelt, der neben FotoWeb installiert ist. In diesem Fall ist die gesamte Kommunikation lokal und es müssen keine Ports geöffnet werden.
 
Wenn Sie während der Installation von FotoWeb einen anderen SQL-Server verwenden, müssen Sie Vorkehrungen treffen, indem Sie den erforderlichen Port für die Kommunikation zwischen FotoWeb und dem SQL-Host öffnen.
SMTP (E-Mail) TCP Port 25
FotoWeb benötigt die Verbindung zu einem SMTP-Server um E-Mails zu versenden.
 
E-Mail-Dienste werden für administrative Benachrichtigungen, Berichte, Einladungen zur Benutzeranmeldung, Zurücksetzen von Kennwörtern, Albumfreigabe und mehr verwendet.
 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.