Erstellen einer Metadata View

Folgen
In Feature Release 10 (ab FotoWeb 8.0.810) wird das "Metadata Set" der Vorgängerversionen durch "Metadata View" (Metadatenansicht) abgelöst.
 
Eine Metadatenansicht ist eine Sammlung von Metadatenfeldern, die auf ein Archiv angewendet wird. Diese Metadatenansicht steuert die Felder, die sich in den verschiedenen FotoWeb-Benutzeroberflächen und Plugins befinden und deren Lesbar- oder Editierbarkeit.
 
Benutzer können Metadaten in einem Archiv nur bearbeiten, wenn sie in der Zugriffsliste des Archivs dazu berechtigt sind. Aber auf der untersten Ebene ist es die Metadatenansicht, die steuert, ob ein Feld überhaupt editierbar ist.
 
Wirkt sich die Metadatenansicht auf das Hochladen von Assets auf das System aus?
 
Die Metadatenansicht, die einem Archiv zugeordnet ist, wirkt sich auch auf die Felder aus, die Benutzer beim Hochladen von Assets in ein Archiv sehen und ausfüllen müssen. Durch das Festlegen von erforderlichen Felder und optional Kopplung dieses Feldes mit einer Taxonomie, die voreingestellte Werte hat, müssen die Benutzer diese Felder beim Hochladen von Dateien in das Archiv füllen. Dies gilt für alle Möglichkeiten zum Hochladen von FotoWeb: von Webbrowsern, FotoWeb Desktop, Adobe Extensions und FotoWeb Mobile Apps.
 

Erstellen einer Metadatenansicht

Gehen Sie auf die Registerkarte "Archives" in der Site-Konfiguration und klicken Sie dann auf den "Metadaten View"-Link im linken Bereich.
Klicken Sie dann auf "Add Metadata View", um zu beginnen.
 
Zuerst füllen Sie das Namen- und das Beschreibungsfeld im Abschnitt "General".
 
mv-oc-general.jpg
 

Festlegen von Eigenschaften für Standardfelder

Auf der Registerkarte "General" sehen Sie auch die Liste der Standardfelder. Diese Felder - Titel, Beschreibung, Tags, Status, Rating und Notizen - werden standardmäßig in allen Archiven angezeigt.
 
Standard Oberfläche     Pro Oberfläche
mv-mi-general.jpg   mv-pi-general.jpg
 
Die drei ersten Felder, Titel, Beschreibung und Tags werden als minimal erforderliche Metadatenfelder in einem Archiv betrachtet und stehen daher immer für Benutzer zur Bearbeitung zur Verfügung, die "Edit Text"-Rechte in dem Archiv haben.
 
Wenn Sie nicht möchten, dass Benutzer Informationen, die bereits in diesen Feldern gespeichert sind, überschreiben können, können Sie sie gegen benutzerdefinierten Felder (Feldnummern nicht 5, 120, 25) austauschen. Nutzen Sie den "..." um zu den benutzerdefinierten Felder zu browsen und diese zuzuweisen.
 
Hinweis: Das Feld "Tags" kann nur mit einem "Bag"-Feld verknüpft werden, das mehrere Einträge ermöglicht.
 
Um die Sichtbarkeit eines Feldes umzuschalten, markieren Sie das Kontrollkästchen "View/Edit" (Ansicht/Bearbeiten).
 
Um ein Feld zum Pflichtfeld zu machen, markieren Sie das Kontrollkästchen "required" (erforderlich) neben dem Feld.
 
Tipp:
Standardmäßig werden die Standardfelder beim Hochladen von Dateien in ein Archiv nicht abgefragt. Damit Benutzer während des Uploads Informationen zu diesen Feldern hinzufügen können, fügen Sie sie der Registerkarte "Detail view" in der Metadatenansicht hinzu und ordnen Sie dann die Metadatenansicht dem betreffenden Archiv zu.

Konfigurieren von Feldern, die in der Thumbnail-Ansicht verwendet werden

Auf der Registerkarte "Thumbnail View" können Sie auswählen, welche Felder im regulären Thumbnail-Raster angezeigt werden sollen. Unter jedem Thumbnail im FotoWeb-Raster befindet sich ein Container für Metadaten, der in Abschnitte aufgeteilt ist: Label, First Line und Second Line. Die in diesen Feldern gezeigten Metadaten können über die Optionsfelder im Operations Center wie im Screenshot gezeigt angepasst werden.
 
FR10 (ab 8.0.810)   FR11 (ab 8.0.830)
fr10-mset.png
 
mv-oc-ThumbnailView11.jpg
Standard Oberfläche:
 
mv-mi-ThumbnailView10.jpg
 
Standard Oberfläche:
 
mv-mi-ThumbnailView11.jpg
 
Pro Oberfläche:
mv-pi-ThumbnailView10.jpg
 
Pro Oberfläche:
mv-pi-ThumbnailView11.jpg

 

Zusätzliche Felder

Sie können auch zusätzliche Felder angeben und die Reihenfolge, sowie in die Benutzeroberfläche festlegen, in der sie erscheinen sollen:
 
Desktop App:
Zeigt das Feld in den FotoWeb Desktop Apps und Plugins (Uploader, Office Plugins, Adobe Extensions)
 
Widget:
Zeigt das Feld im "Selection Widget" an, das z.B. in CMS-Integrationen verwendet wird.
 
Web:
Zeigt das Feld in der Standard Oberfläche (Main) im Webbrowser an.
 
Pro:
Zeigt das Feld in der Benutzeroberfläche von FotoWeb Pro im Webbrowser an.
 
mv-pi-ThumbnailView11-add.jpg
 

Konfigurieren zusätzlicher Felder und Felder, die während des Uploads verwendet werden

Auf der Registerkarte "Detail View" in den Eigenschaften der Metadaten können Sie zusätzliche Metadatenfelder definieren, die Sie in einem Archiv anzeigen und/oder bearbeiten möchten. Felder, die Sie hier hinzufügen, werden auch eingesetzt, wenn Benutzer Inhalte in die Archive hochladen.
 
Dieser Tab entsprich dem "Metadata Set" in den FotoWeb 8.0 Versionen vor Feature Release 10.
 
mv-oc-preview11-zonen.jpg
 

Regionen und Zonen

Felder können Regionen und Zonen zugeordnet werden. Diese Begriffe werden verwendet, um die Bereiche auf der Details-Seite im Web-Interface zu beschreiben, in denen die Informationen angezeigt werden.
 
Eine "Region" ist eine Gruppe von Feldern mit einer Überschrift und kann beliebig viele Felder enthalten. Jede Region, die Sie erstellen, kann dann einer "Zone" zugeordnet werden, die sich speziell auf die Main FotoWeb-Oberfläche beziehen, wobei die Details-Seite zwei Zonen hat:
  • "Quick Info" ist die Zone direkt unter dem Titel des Assets, links von der Asset-Vorschau
  • Die "Asset Details" Zone ist der Bereich, der die Vorschau des Assets und zusätzliche Informationen enthält. Die Zuordnung einer Region zur Asset-Details-Zone erzeugt eine neue Registerkarte, die diese Metadatenfelder enthält. Die Registerkarte wird nach dem Namen der Region benannt, den Sie oben gewählt haben.

Standard Oberfläche (Zonen)   Pro Oberfläche (Regionen)
mv-mi-preview11-zonen.jpg
 
mv-pi-preview11-regionen.jpg
 
Hinweis:
In der Pro-Oberfläche wird die Region als Gruppenkopf für die darin enthaltenen Felder verwendet. Zonen werden nicht in der Pro-Benutzeroberfläche verwendet, Sie sollten jedoch allen Regionen eine Zone zuweisen, damit die Metadaten View in der Standard Oberfläche verwendet werden kann.
 

Erstellen einer Region und Hinzufügen von Feldern 

Um eine Region hinzuzufügen, navigieren Sie im Dialogfeld "Metadata View" nach unten und klicken Sie auf die Schaltfläche "Add Region". Benennen Sie die Region und weisen Sie sie der Zone zu. Klicken Sie anschließend auf "Add Field", um die Felder auszuwählen, die Sie einschließen möchten.
 

Reihenfolge der Felder

Die Felder werden in der Reihenfolge aufgelistet, in der die Regionen und einzelnen Felder in der "Metadata View" aufgelistet sind. Regionen und einzelne Felder in einer Region können mit den grünen Pfeiltasten hoch und runter bewegt werden. So können Sie die "Tab-Reihenfolge" bei der Verwendung der Tastaturnavigation mit den Metadaten-Editoren in den verschiedenen Benutzeroberflächen steuern (z. B. die Metadaten-Editoren in FotoWeb und FotoWeb Pro, FotoWeb Desktop usw.).
Wichtig:
Wenn die Metadatenkonfiguration so geändert wird, dass sich eine "Metadata View" auf eine Feld-ID bezieht, die nicht mehr in der Hauptmetadatenkonfiguration vorhanden ist, wird der Metadaten-Editor in FotoWeb Pro nicht geladen. Sollte dies der Fall sein, lesen Sie den Artikel zur Problembehebung, um die Situation zu beheben. Der Metadaten-Editor kann in FotoWeb Pro nicht geladen werden.

Feldeigenschaften festlegen

Jedem Feld, das zu einer Region hinzugefügt wird, sind eine Reihe von Eigenschaften zugeordnet:
 
API: damit Sie können steuern, ob diese Felder über die API verfügbar gemacht werden sollen, damit andere Systeme ihre Inhalte lesen und ändern können.
 
View: Steuert, ob der Benutzer das Feld in den Metadaten-Editoren in den Standard- und Pro-Oberflächen von FotoWeb sehen kann.
 
Edit: Steuert, ob Benutzer den Inhalt des Feldes bearbeiten dürfen. Wenn nur "View" aktiviert ist, wird der Feldinhalt zwar angezeigt, aber nicht bearbeitet.
 
Wichtig: Auch wenn ein Feld bearbeitet werden kann, darf ein Benutzer den Feldinhalt nur dann bearbeiten, wenn ihm in den Archiven, denen die Metadata View zugewiesen ist, Textberechtigungen erteilt wurden.
 
Required: Steuert, ob das Feld erforderlich ist. Wenn dies der Fall ist, können Benutzer die Eingaben nicht speichern, wenn das Feld leer gelassen wird. Benutzer, die Dateien in ein Archiv hochladen, müssen die erforderlichen Felder ausfüllen, bevor sie den Upload starten können.
 
QL Only: Steuert, ob Text in das Feld nur unter Verwendung von Inhalten aus der zugehörigen Taxonomie eingegeben werden kann. (Siehe Abschnitt unten für weitere Informationen.)
 
Hinweis:
Wenn Sie einige dieser Eigenschaften aktivieren, können andere auch automatisch aktiviert werden. Wenn Sie zum Beispiel Erforderlich (Required) aktivieren, wird auch Bearbeiten (Edit) aktiviert.
 

Taxonomie-bezogene Feldeigenschaften

Wenn ein Feld, dem eine Taxonomie zugeordnet ist, einer Metadata View hinzugefügt wird, kann ein Benutzer, der dieses Feld bearbeitet, aus den Tags auswählen, die der Taxonomie hinzugefügt wurden.
Standardmäßig hat der Benutzer auch die Möglichkeit, ein benutzerdefiniertes Tag hinzuzufügen, das nicht in der Taxonomie enthalten ist. Wenn der Systemadministrator jedoch entschieden hat, dass Benutzer nur aus den Tags auswählen dürfen, die in der Taxonomie vordefiniert sind, kann er die Option "QL Only" für das Feld in der Metadata View anhaken. Dann können Benutzer keine benutzerdefinierten Tags in das Metadatenfeld eingeben, sondern müssen stattdessen aus den Tags auswählen, die in der Taxonomie definiert sind.
 
 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.