Voraussetzung zur Indizierung: Dateinamen, Ordnernamen und Pfadlänge

Folgen

Kurz gesagt ...

  • Sicher sind die Zeichen "A-Z", "a-z", "0-9" und "_"
  • Die komplette Pfadlänge darf 225 Zeichen nicht überschreiten. 

Die Grundlagen

Index Manager

Der Index Manager setzt auf dem gemeinsamen Konventionen der verschiedenen Betriebssysteme (Windows, Mac, Linux) auf, die innerhalb der Verarbeitungskette von Entstehung, Anlieferung, Verarbeitung, Veröffentlichung einbezogen sind.
 
Welche Zeichen der Index Manager verarbeiten kann, wird in erster Linie durch die Wahl der "Default Code Page" in OperationsCenter geregelt.
 
Voreingestellt ist "Windows Western Europe (CP 1252)". Die Server sollten mit der vorherrschend genutzten Sprache als vorgegebene Sprache für non-Unicode Programme konfiguriert sein.
Für ein deutsches FotoWeb ist das "Germany (German)". Diese Sprache ist mit seiner Zuordnung zu "Latin1_General_CI_AS" in der Code Page 1252 enthalten.
 

dtsearch

Die Funktion des Index Managers basieren auf der Suchmaschine dtsearch. Hier ist der Bereich für die einzulesenden Zeichen auf die Range 33-126 festgelegt.
 

Windows

Das Windows Betriebssystem nutzt einige Zeichen für interne Prozesse, diese sollten nicht in Datei- oder Ordnerbennenung genutzt werden:
< (less than)
> (greater than)
: (colon)
" (double quote)
/ (forward slash)
\ (backslash)
| (vertical bar or pipe)
? (question mark)
* (asterisk)
Außerdem ausgeschloßen
Range 1-31 der Code page (siehe Chart "Basic Latin" http://www.ssec.wisc.edu/~tomw/java/unicode.html)
.. (aufeinanderfolgende Punkte)
. (Punkt) als erstes Zeichen eines Datei- oder Ordnernamens
. (Punkt) als letztes Zeichen eines Ordnernamens
Leerzeichen als letztes Zeichen eines Ordnernamens
 
"Maximum Path Length Limitation
In the Windows API, the maximum length for a path is MAX_PATH, which is defined as 260 characters. A local path is structured in the following order: drive letter, colon, backslash, name components separated by backslashes, and a terminating null character. For example, the maximum path on drive D is "D:\some 256-character path string<NUL>" where "<NUL>" represents the invisible terminating null character for the current system codepage. (The characters < > are used here for visual clarity and cannot be part of a valid path string.)"
 
FotoWare empfiehlt die Pfadlänge auf 225 Zeichen zu optimieren, da in einigen Sprachen ein Charakter aus mehreren Bytes besteht und dies die Anzahl der Zeichen beeinflusst. 
 
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.